Zwiebelkuchen light – Schlemmen ohne Reue

zwiebelkuchenDie leichte Süße der Zwiebel kombiniert mit einem cremigen Guss und lockerem Hefeteig – Zwiebelkuchen ist ein echtes Schmankerl für Genießer. Das klassische Rezept setzt neben Zwiebeln auf mächtige Zutaten wie Butter, Sahne und Käse für den Geschmack.

Doch Zwiebelkuchen gibt es ebenso in köstlich leichten Varianten für Figurbewusste. Hier erfährst Du, wie Du das Schwergewicht auf leicht trimmst.

Zwiebelkuchen mit Schinken und Käse

Dieses Rezept tauscht die kalorienreichen Zutaten des Klassikers gegen leichte Alternativen aus. Für zwölf Stücke vom Blech verknetest Du 450 Gramm Mehl mit 1 Packung Trockenbackhefe, 2 EL Halbfettmargarine und 250 ml lauwarmem Wasser zu einem glatten Teig. Lasse den Teig zugedeckt an einem warmen Platz gehen und schneide währenddessen 3 Zwiebeln in dünne Ringe. Dünste sie in einer beschichteten Pfanne an und gib 125 Gramm Schinkenwürfel light dazu. Rolle den deutlich vergrößerten Teig auf einem Backpapier aus und lege ihn aufs Backblech. Verteile die Zwiebel-Schinken-Mischung darauf und übergieße sie mit einer Mischung aus 3 Eiern und 300 Gramm saurer Sahne. Anschließend streust Du 150 Gratinkäse light darüber. Bei 200 Grad backst Du den Zwiebelkuchen für etwa 35 Minuten. Fertig und lecker.

Zwiebelkuchen vegetarisch: leicht und raffiniert

Für diese vegetarische Zwiebelkuchen-Variante verwendest Du 750 Gramm von den milden und aromatischen roten Zwiebeln. Doch zunächst stellst Du aus 300 Gramm Mehl, einem halben Würfel Hefe, 1 TL Zucker, 2 EL Öl, etwas Salz und 175 ml lauwarmem Wasser einen Hefeteig her. Rühre aus Hefe, Zucker, Wasser und etwas Mehl zunächst einen Vorteig an und lasse ihn 20 Minuten gehen. Dann verknetest Du ihn mit den restlichen Zutaten und lässt ihn eine weitere Stunde gehen. Danach rollst Du ihn auf Backblechgröße aus und bestreichst ihn mit einer Creme aus 350 Gramm saurer Sahne und 2 Eiern, Salz und Pfeffer. Anschließend belegst Du ihn mit fein geschnittenen Zwiebelringen, 40 Gramm gehackten Walnusskernen und den Blättern von vier Stängeln Thymian. Mahle frischen Pfeffer drüber und backe ihn für etwa 35 Minuten bei 200 Grad im Ofen. Dieser Zwiebelkuchen schmeckt warm am besten.
Weitere leichte Rezepte für herbstlich-winterliche Köstlichkeiten findest Du auch bei Weight Watchers – entdecke jetzt die schmackhafte Küche ohne Reue.

Bildnachweis: © Marco2811 – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>