Vitamin D-Mangel vorbeugen: So klappt‘s

vitamin d mangelFühlst Du Dich häufiger schlapp oder deprimiert, leidest unter Schmerzen in den Knochen und Muskeln oder unter Darmproblemen? Dann könnte ein Vitamin D-Mangel der Grund dafür sein. Studien zufolge leiden bis zu 70 Prozent der Deutschen zumindest zeitweise unter einem Vitamin D-Mangel.

Warum kommt es zu Vitamin D-Mangel?

Anders als bei anderen Vitaminen steckt nur sehr wenig Vitamin D in Nahrungsmitteln, sodass die täglich benötigte Menge von etwa 20 Mikrogramm nicht über die Nahrung aufgenommen werden kann. Stattdessen benötigt der Körper direktes Sonnenlicht auf der Haut, um Vitamin D produzieren zu können. Weil sich aber immer mehr Menschen fast ausschließlich in geschlossenen Räumen aufhalten und kaum ins Freie gehen, leiden auch immer mehr Menschen an Vitamin D-Mangel – ein Phänomen, das man bislang nur aus dem orientalischen Raum kannte, wo dicht verschleierte Frauen niemals einen Sonnenstrahl an die Haut dringen lassen.

Warum ist Vitamin D-Mangel so gefährlich?

Wenn Du dauerhaft unter Vitamin D-Mangel leidest, steigt das Risiko für zahlreiche Krankheiten, insbesondere für Osteoporose und Osteomalazie (eine Erweichung der Knochen). Als erste Symptome machen sich meist Knochenschmerzen direkt nach dem Aufwachen bemerkbar, wenn sich der Körper steif und unbeweglich anfühlt.

Wie lässt sich Vitamin D-Mangel verhindern?

Am einfachsten wäre der Umzug in ein Land, in dem dauerhaft die Sonne scheint. In deutschen Breitengraden ist Vitamin D-Mangel vor allem in den Wintermonaten kaum zu vermeiden, weil einfach nicht genug Sonnenlicht auf die (warm verpackte) Haut gelangt. Zwar kann der Körper einen Teil des sommerlichen Sonnenlichtes “speichern”, um im Winter davon zu zehren, doch meist reichen die Vorräte nicht aus. Daher ist es gerade in den Wintermonaten sehr wichtig, täglich eine halbe Stunde ins Freie zu gehen und direktes Sonnenlicht auf das Gesicht und die Arme scheinen zu lassen. Auch in den Sommermonaten solltest Du täglich eine halbe oder ganze Stunde draußen verbringen. Am sinnvollsten ist es, die Zeit nicht in der prallen Sonne im Liegestuhl zu verdösen, sondern einen langen Spaziergang oder eine Radtour zu machen. So verhinderst Du Vitamin D-Mangel und tust Deinem Körper mit Bewegung etwas Gutes.

Bildnachweis: © Johan Larson – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>