Schlaf Dich schlank: Funktioniert das wirklich?

schlaf dich schlankSchlaf Dich schlank! Mit dieser Formel lockt so mancher Anbieter von Diäten, denn die Theorie klingt verlockend: Ohne viel eigenes Zutun purzeln im Schlaf die Pfunde. Schön wär’s. Vermutlich hast Du Dich auch schon gefragt, ob die Schlaf Dich schlank-Methode wirklich funktionieren kann und welchen Haken sie hat.

Schlaf dich schlank: Das Konzept

Das Diätkonzept “schlank werden während man schläft”, wurde 2006 durch den gleichnamigen Bestseller propagiert, auch wenn schon lange zuvor immer wieder mit dem Schlaf dich schlank-Versprechen spezielle Diättrunks oder Schlankheitspillen vermarktet wurden. Anders als diese, schreibt das Konzept von 2006 eine spezielle Ernährung vor, die vor allem auf den Biorhythmus setzt. Demnach solltest Du morgens nur Kohlenhydrate essen (die die Bauchspeicheldrüse zur Ausschüttung von Insulin anregen, welches wiederum die Fettverbrennung ankurbelt), mittags eine Mischung aus Kohlenhydraten und Eiweißen und abends gar keine Kohlenhydrate mehr. Zwischen den Mahlzeiten muss eine Pause von fünf Stunden liegen. In diesen Pausen und in der Nacht soll so die optimale Fettverbrennung stattfinden – schlaf dich schlank, halt.

Diät mit Taschenrechner und Disziplin

Klingt kompliziert? Ist es leider auch. So musst Du zunächst mithilfe Deines BMIs die optimale tägliche Kohlenhydratmenge errechnen, die Du konsumieren darfst, und dann streng Deine Mahlzeiten danach planen. Ein Teller Pasta beim Abendessen mit Freunden oder eine Handvoll Chips beim Fernsehen sind dann tabu, weil Du auf Kohlenhydrate verzichten musst. Und weil morgens kein Eiweiß erlaubt ist, fallen hier die Frühstückseier weg und die Milch zum Müsli.

Diäten sollten leicht fallen

Eine solche Schlaf dich schlank-Diät erfordert also eine Menge Disziplin und den Verzicht auf viele leckere Gewohnheiten. Dies macht das Durchhalten extrem schwer, und so ist es auch kein Wunder, dass viele Diätwillige schon bald wieder aufgeben. Nicht nur die strenge Einteilung der Mahlzeiten nach Kohlenhydraten und Eiweiß ist schwer einzuhalten, sondern auch die fünfstündigen Pausen. Heißhungerattacken sind hier vorprogrammiert.
Das komplizierte Gedankengebilde ist auch wissenschaftlich nicht haltbar: Längst wurde bewiesen, dass es letztendlich auf die Gesamtkalorienmenge pro Tag ankommt, egal, wann was gegessen wurde, und auf tägliche Bewegung. Eine gesunde kalorienarme Mischkost, mit fünf kleinen Mahlzeiten über den Tag verteilt, ist daher weit effektiver als die Schlaf dich schlank-Diät. Und ein flotter abendlicher Spaziergang oder eine Joggingrunde kurbelt die Fettverbrennung mindestens genauso gut an.

Bildnachweis: © Konstantin Yuganov – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>