Pizza, sündhaft lecker und ohne viele Kalorien – so geht‘s

pizza kalorienÄrgerst Du Dich auch manchmal, dass Pizza Kalorien ohne Ende hat und Du Dir immer wieder die Lust auf eine leckere Mahlzeit verkneifen musst – insbesondere wenn Du am Abnehmen bist?

Lies hier, wie Du bei der Zubereitung von Pizza Kalorien sparen kannst, ohne auf den köstlichen Geschmack verzichten zu müssen.

Warum hat Pizza Kalorien ohne Ende?

Ein Faktor ist natürlich der Käse, mit dem jede Pizza zubereitet wird. Aber auch der Hefeteig, die oft mit Zucker versetzte Tomatensauce und Toppings wie Salami, Schinken oder Feta-Käse tragen dazu bei, dass Deine Pizza Kalorien im Übermaß hat. Wenn Du jedoch Pizza von Grund auf selbst zubereitest, kannst Du entsprechend kalorienarme Alternativen wählen und Deine Pizza ohne schlechtes Gewissen genießen.

So kannst Du bei der Pizza Kalorien sparen

Rolle einen möglichst dünnen Pizzateig aus und wähle als Grundlage Tomatensauce aus stückigen Tomaten: Diese hat mehr Geschmack als fertige Saucen und enthält auch weniger Zucker. Bei den Toppings greifst Du vor allem zu kalorienarmen Zutaten wie Spinat, gegrillte Zucchini-Scheiben, Zwiebelringen, Paprika, Champignons und dünn geschnittenen Oliven. Magst Du auf Fleisch nicht verzichten, wähle mageren Schinken statt Salami.
Weil vor allem Käse bei der Pizza für Kalorien sorgt, solltest Du hier auf fettarme Varianten setzen und den Käse besonders fein reiben, damit er sich gut verteilt. Ideal ist zum Beispiel frisch geriebener Parmesan, der sehr geschmacksintensiv ist, oder fettreduzierter Mozzarella. Abgerundet wird die kalorienarme Pizza mit frischen Gewürzen wie Oregano und gemahlenem Pfeffer.

Weitere kalorienarme Rezeptideen für Pizza

Wenn Du noch mehr Kalorien sparen willst, versuch es mal mit diesen Rezeptideen von Weight Watchers: Die Tomatensauce kannst Du auch durch leichtes Pesto ersetzen, und für eine besonders cremige Pizza wählst Du mageren Speisequark statt üppigen Schmelzkäse. Eine andere Alternative, um bei der Pizza Kalorien zu sparen, ist, den Käse nicht komplett über die Pizza zu streuen, sondern nur einige Stücke über sie zu verteilen, zum Beispiel fettarme Fetawürfel oder herzhaften Blauschimmelkäse.
Ein letzter Tipp für Pizzagenuss mit gutem Gewissen: Es muss nicht immer die typische Pizzagröße aus dem Handel sein! Nimm einfach kleinere Pita-Brote, die Du mit Deinen Lieblingszutaten belegst – und schon reduzieren sich die Kalorien auf der Pizza je nach Größe um ein Drittel oder sogar um die Hälfte!

Weitere Tipps für leckere Rezepte die in Deinen Abnahmeplan passen findest Du auch hier.

Bildnachweis: © postsmth – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>