Leichter abnehmen mit einer Kalorientabelle für Lebensmittel

kalorientabelle für lebensmittelGerade während einer Diät fällt es oft schwer, eine Wahl bei den Speisen treffen. Schon der Morgen beginnt mit der Frage: Lieber ein Croissant oder zwei Brötchen?

Eine Kalorientabelle für Lebensmittel jeder Art kann Dir helfen, immer die beste Entscheidung zu treffen. Geordnet in übersichtliche Kategorien findest Du auf einen Blick Antwort auf Deine Ernährungsfragen und immer eine kalorienarme Alternative zu Deinen Lieblingsspeisen.

Kalorientabelle: Lebensmittel zum Frühstück richtig auswählen

Schon am Morgen hast Du die Wahl zwischen unzähligen Lebensmitteln. Aber welche lassen Dich wirklich voller Energie in den Tag starten, ohne schon jetzt Deine Kalorienbilanz in die Höhe zu treiben? Brot oder Brötchen, Müslis, süße Backwaren und herzhafter Aufschnitt stehen zur Wahl. Hier kann eine Kalorientabelle für Lebensmittel der verschiedenen Gruppen helfen, kalorienarme Produkte geschickt zusammenzustellen. Finde aus dem Bereich Brot und Brötchen das Richtige für Dich und kombiniere einen figurbewussten Aufschnitt oder Brotaufstrich dazu – schon hast Du den Überblick über Deine Kalorienzufuhr und kannst alle weiteren Mahlzeiten nun kalkulieren.

Fertige Gerichte genießen ohne mühsames Rechnen

Jede einzelne Zutat Deiner Gerichte aus der Kalorientabelle für Lebensmittel zu berechnen, kann beim Kochen den Spaß verderben. Wie praktisch, dass es Kalorientabellen gibt, die Dir den Gesamtwert vieler Gerichte anzeigen. So siehst Du auf einen Blick, was der Burger, das Schnitzel oder die Spaghetti mit Tomatensoße in sich haben.

Nachspeisen, Getränke, Snacks und Co auf ihren Kaloriengehalt prüfen

Süße Getränke, Alkohol, kleine Snacks – das alles trägt einen oft unterschätzten Teil zu Deiner täglichen Kalorienbilanz bei. Um nicht auf die versteckten Kalorien hereinzufallen, finden sich alle diese Kleinigkeiten ebenfalls in einer Kalorientabelle. Snacks und Drinks wie Schokoriegel, Wein, Bier oder Kuchen kannst Du hier vergleichen und Dich für die figurfreundlichere Variante entscheiden. Und hast Du bei den Hauptmahlzeiten bereits eine gute Wahl getroffen, darfst Du Dich hin und wieder freuen und mit den eingesparten Kalorien jetzt beherzt zugreifen.

Bildnachweis: © Schlierner – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>