Kalorien Eis: die Top 10 der kalorienärmsten Eissorten

kalorien eisOb am Stiel, im Hörnchen oder als großer Becher im Eiscafé – Eis hat im Sommer Hochkonjunktur. An heißen Tagen erfrischt es, macht gute Laune – und kann auch schnell auf der Hüfte landen. Aber wie viele Kalorien Eis wirklich hat, wissen die wenigsten.

Eis ist kalorienärmer als manch andere Süßigkeiten – dennoch schlägt es pro 100 Gramm mit 80-250 kcal zu Buche. Die Menge der Kalorien, die Du mit einer Kugel zu Dir nimmst, hängt von der Sorte ab. Viel Fett oder Zucker, süße Toppings, Nüsse oder Schokostückchen haben viele Kalorien. Eis mit Schokoüberzug auf Sahnebasis ist damit deutlich gehaltvoller als ein Sorbet oder Wassereis. Wer also auf die Sorte achtet und das Fruchteis dem Sahneeis vorzieht, muss auch während der Diät nicht auf den kühlen Genuss verzichten.

Genuss mit wenig Kalorien – Eis richtig auswählen

Kalorien sparen beim Eis essen – wie geht es am Besten? Wenn Du in der Eisdiele vor den vielen verlockenden Angeboten stehst, kann Dir diese Übersicht helfen, die kalorienärmsten Sorten geschickt auszuwählen. Je nach Herstellung und Zutaten können die Angaben variieren – eine Richtung zeichnet sich jedoch ab in puncto Kalorien. Eis ist eben nicht gleich Eis.

  • Zitrone: mit etwa 40 kcal pro Kugel ein perfektes Diät-Eis
  • Erdbeere: mit 52 kcal figurfreundlich
  • Waldfrucht: Lecker mit nur etwa 53 kcal
  • Joghurt: Klingt leicht und ist es auch – nur 54 kcal
  • Himbeere: 55 kcal – keine Sünde
  • Vanille: Der Milchanteil ist schuld an etwa 75 kcal
  • Tiramisu: 83 kcal stecken in einer Kugel
  • Schokolade: mit 86 kcal schon eine kleine Sünde
  • Amarena: Süß und sahnig mit 102 kcal
  • Cookie: 120 kcal – wirklich kein Diät-Eis

Geizen bei den Kalorien – Eis ganz einfach selber machen

Sorbets, Wassereis und frisches Fruchteis sind die Schlankmacher unter den Eissorten. Besonders kalorienbewusst genießen kannst Du, wenn Du Dein Eis selber herstellst – so weißt Du genau, was drin ist. Früchte pürieren, süßen Fruchtsaft dazugeben und beim Einfrieren hin und wieder umrühren – so einfach sparst Du Kalorien beim Eis. Und für viel Abwechslung probierst Du einfach immer neue Eiskreationen.

Bildnachweis: © VRD – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>