Haut straffen leicht gemacht: die besten Tipps

haut straffenNach einer erfolgreichen Diät mit großem Gewichtsverlust wollen viele Frauen ihre Haut straffen. Denn dort, wo sie vormals durch die nun verschwundenen Fettpolster gedehnt wurde, wirkt die Haut nun schlaff und faltig.

Es ist jedoch nicht nötig, ein Vermögen für teure Cremes, die die Haut straffen, auszugeben. Leichter geht es mit diesen Tipps.

Haut straffen mit Gymnastik

Das beste Rezept zum Haut straffen ist Gymnastik: Sie fördert die Durchblutung und regt den Stoffwechsel an, sodass sich die Haut sichtbar verjüngt. Auch das schlapp gewordene Bindegewebe liebt Bewegung – sei es ein flotter Spaziergang täglich, Fahrradfahren oder Schwimmen.
Gezielte Gymnastikübungen, sanfte Sportarten wie Yoga oder Pilates und Krafttraining im Fitnessstudio helfen zusätzlich dabei, das Bindegewebe wieder zu stärken und so die Haut zu straffen.
Stellen sich nicht sofort die gewünschten Erfolge ein, gib nicht auf: Das Gewebe erneuert sich von innen heraus, sodass es eine Weile dauert, bis Du das Ergebnis auch von außen siehst.

Haut straffen mit Feuchtigkeit

Die Haut liebt Feuchtigkeit: Täglich zwei bis drei Liter Wasser trinken hilft dabei, die Haut zu straffen und zu verjüngen. Das Wasser hilft außerdem dabei, Giftstoffe aus dem Körper zu schwemmen und vertreibt mögliche Hungergefühle. Natürlich empfiehlt es sich auch, die Haut täglich mit Bodylotion, Cremes oder Öl zu versorgen. Dies hält sie elastisch und macht es ihr vor allem nach einer Diät leichter, sich der neuen schlanken Körperform anzupassen.

Massagen steigern das Wohlbefinden

Nach der erfolgreichen Diät hast Du es verdient, verwöhnt zu werden! Massagen sind nicht nur wunderbar entspannend, sie tragen auch zu einer schönen Haut bei, indem sie die Durchblutung des Bindegewebes ankurbeln. Du kannst auch die Haut straffen, indem Du regelmäßig zur Lymphdrainage gehst, denn diese Behandlungsmethode wirkt sich ebenfalls sehr positiv auf das Bindegewebe aus.
Daneben kannst Du auch zahlreiche Hausmittel ausprobieren, zum Beispiel Schüssler-Salze oder das entschlackende Ölziehen. Manche Frauen schwören darauf!

Bildnachweis: © Christian Stoll – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>