Fettverbrennung: die Geheimwaffe für eine schlanke Figur

fettverbrennungSelbst beim Relaxen auf dem Sofa oder im Schlaf verbraucht Dein Körper Energie und verbrennt Fettreserven. Wie viel er verbrennt, das hängt neben Deiner Veranlagung von verschiedenen Faktoren ab, die Du selbst beeinflussen kannst.

Wenn das nicht gute Nachrichten sind. Einige Maßnahmen reichen aus, um Deine Fettverbrennung zu optimieren. So gelingt das Abnehmen umso leichter, und Dein Wunschgewicht rückt eine Spur schneller in greifbare Nähe.

Fettverbrennung aktiv steigern mit Sport

Dass Du mit Sport die Fettverbrennung ankurbelst und Deine Figur formst, ist kein großes Geheimnis. Denn strengen sich Deine Muskeln an, verbrauchen sie Energie. Dafür sorgt der Stoffwechsel, indem er in den Zellen Zucker (Glukose) und Fett (Fettsäuren) abbaut. Bewegung regt also den Stoffwechsel an, was wiederum die Fettverbrennung steigert. Den höchsten Kalorienverbrauch erzielst Du beim Joggen. Danach folgen gelenkschonende Ausdauersportarten wie Nordic Walking und Schwimmen. Willst Du die Fettverbrennung zusätzlich pushen, machst Du ein Intervalltraining. Dabei wechselst Du zwischen intensiven Belastungsphasen und Entspannungsphasen mit niedriger Belastungsintensität.

Mit Muskeln die Figur formen und Fett verbrennen

Neben der Fettverbrennung durch aktive Bewegung sorgt auch der Aufbau von Muskeln für einen erhöhten Energieumsatz Deines Körpers. Mehr Muskeln verbrauchen selbst im Ruhezustand mehr Kalorien. Kombiniere daher Ausdauersport mit Krafttraining für eine optimale Verwertung von Körperfett. Und um Dich zusätzlich zu motivieren: Muskeln formen außerdem eine knackige Figur und verbessern Deine Körperhaltung.

Maximale Fettverbrennung durch niedrigen Insulinspiegel

Insulin benötigt Dein Körper, um Zucker aus dem Blut in die Zellen zu schleusen und dort zu verbrennen. Das heißt, je höher Dein Blutzuckerspiegel ist, umso höher ist auch Dein Insulinspiegel. Das hat jedoch einen Haken. Denn wenn genug Zucker im Blut ist, braucht der Körper für seinen Energiebedarf nicht auf die Fettreserven zurückzugreifen. Für eine optimale Fettverbrennung während der Nacht ist es daher optimal, wenn Du am Abend auf Kohlehydrate in Form von Weißmehlprodukten, Süßigkeiten und Ähnlichem verzichtest. Knabbere stattdessen gesundes Gemüse und nimm’ ganz einfach im Schlaf ab.

Essen und trinken für die Fettverbrennung

Einige Lebensmittel unterstützen zusätzlich Deinen Fettstoffwechsel. Dazu gehören viel Wasser, grüner Tee, Chili und Ingwer. Zimt hält Deinen Insulinspiegel niedrig. Und Vitamin C, beispielsweise aus Zitronen, sorgt gemeinsam mit Niacin und B6 für die L-Carnitin-Produktion Deines Körpers. Carnitin wiederum ist für die Fettverbrennung in den Muskeln zuständig. Also iss’ Dich schlank.

Bildnachweis: © logo3in1 – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>