Ausreden, um die Diät abzubrechen oder gar nicht erst anzufangen

ausredenJedes Argument ist gut genug, wenn es darum geht, etwas Unangenehmes zu vermeiden. Das gilt auch für das Projekt „Abnehmen“. Welche Ausreden Dich von einer Ernährungsumstellung abhalten können und wie man diese widerlegt, erfährst Du hier.

Ausreden von Fatalisten

Du bist der Meinung, Dein Übergewicht sei Veranlagung, Deine Knochen von Natur aus schwer und deshalb bringt eine Diät sowieso nichts? Dann gehörst Du zu den Fatalisten, die ihr Schicksal als vorbestimmt ansehen und ihre Eigenverantwortung auf ein Minimum reduzieren. Sicherlich gibt es diese genetische Veranlagung zur Adipositas, jedoch kannst Du ihr mit einer kalorienreduzierten Mischkost, viel Bewegung und etwas Disziplin entgegenwirken. Was die Knochen betrifft, so machen sie im Normalfall 10 bis 15 Prozent des Körpergewichts aus. Festere Knochen bringen höchstens 2 bis 3 Kilo mehr auf die Waage, eignen sich also nicht als Ausrede für Übergewicht.

Ausreden von Vielbeschäftigten

Ich habe weder Zeit für eine Diät noch für Sport – diese faulen Entschuldigungen hört man oft von Leuten, die beruflich oder familiär stark eingespannt sind. Zu den Ausreden dieser Kategorie gehören auch: Ich habe zu viel Stress, ich brauche meinen schnellen Snack zwischendurch, mein Glas Wein zur Entspannung, etc. Wer sich mit diesen Argumenten vom Abnehmen freispricht, tut seinem Körper nichts Gutes. Weniger und kalorienbewusster zu essen, nimmt nicht viel Zeit in Anspruch, und ist gesund für Körper und Geist. Auf Dauer wirst Du mit einer ausgewogenen Ernährung und mehr Bewegung sogar leistungsfähiger und auf jeden Fall gesünder. Auch zu feierlichen Anlässen, wie beispielsweise Silvester, können so gesetzte Vorsätze leichter eingehalten werden.

Ausreden von Naschkatzen und Genießern

Weihnachten steht vor der Tür, nächsten Monat fahren wir in den Urlaub, ich hab bald Geburtstag – irgendein Grund findet sich immer, damit es sich nicht lohnt, eine Diät anzufangen. Naschkatzen und Genießer sind um keine Ausrede verlegen, um ihre Gewichtsreduzierung zu verschieben. Sie begründen ihr Übergewicht auch gerne mit dem Argument, das Leben sei so kurz, deswegen solle man es genießen. Doch gerade diese Begründung lässt sich ins Gegenteil verkehren: Wer sich gesund ernährt und Sport treibt, lebt länger und ist im Alter fitter.

Bildnachweis: © Jag_cz – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>