Abnehmen im Schlaf mit der Insulintrennkost

abnehmen im schlafAbnehmen im Schlaf klingt im ersten Augenblick wie ein Märchen. Nichts tun und dabei Gewicht verlieren – so einfach ist es leider nicht. Klar ist aber in jedem Fall, dass gesunder Schlaf Dich optimal bei Deinem Projekt Traumfigur unterstützt.

Und wenn Du tagsüber clever agierst, dann ist es wirklich möglich, die Schlafphase beim Abnehmen optimal zu nutzen. Nachts braucht Dein Körper Ruhe, um zu regenerieren und seinen Stoffwechsel ins Gleichgewicht zu bringen – praktisch, dass er als Energiequelle dafür das gespeicherte Fett nutzt. Ein Vorteil, den Du ausnutzen kannst, indem Du Deinen Körper nachts seinen Job machen lässt: Fett verbrennen und Dein Bindegewebe straffen.

Schlaf Dich schlank – so funktioniert die Insulintrennkost

Das Prinzip Abnehmen im Schlaf basiert auf der Erkenntnis, dass ein hoher Insulinspiegel die Fettverbrennung hemmt. So beruht die Diät auf einer Insulintrennkost, die den Spiegel am Abend niedrig halten soll. Es gibt drei Mahlzeiten, zwischen denen immer mindestens fünf Stunden Pause eingehalten werden muss. Snacks sind also absolut tabu.

Abnehmen im Schlaf beginnt mit einem reichhaltigen Frühstück

Morgens wird bei dieser Diät möglichst so viel Energie aufgenommen, dass in der Zeit bis zum Mittag kein Heißhunger entstehen kann. Erlaubt sind Brot und Brötchen mit Marmelade, Nutella und Honig, Cerealien und süße Müslis. Tabu hingegen sind Eiweißprodukte. Wurst, Käse und Milch stehen also nicht auf dem Frühstückstisch.

Zum Abnehmen im Schlaf gehört ein ausgewogenes Mittagessen

Mittags sieht die “Abnehmen im Schlaf”-Diät keine Regeln vor. Du kannst essen, was Dir schmeckt, solange es zu gleichen Teilen aus Kohlenhydraten und Eiweiß besteht.

Abends den Turbo einlegen – der Härtetest beim Abnehmen im Schlaf

Am Abend gibt es keine Kohlenhydrate mehr – nur so lässt sich laut Diätplan der Insulinspiegel niedrig halten und das Abnehmen ankurbeln. Joghurt, Fisch und mageres Fleisch stehen nun auf dem Speiseplan.
Sicher nimmst Du so schnell ein paar Pfunde ab, dennoch ist diese Diät auf Dauer schwer zu praktizieren, denn ohne kleine Snacks ist der Heißhunger vorprogrammiert. Grundlegend gilt: Wer weniger isst, als er verbraucht, nimmt ab – am Tag und im Schlaf. Ausgewogene Ernährung, moderate Bewegung und kleine Sünden, die erlaubt sind, führen langfristig sicher zufriedener ans Ziel.

Bildnachweis: © carballo – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>