Abnehmen am Bauch – Übungen und andere Tipps

abnehmen am bauchGezieltes Abnehmen am Bauch mit Übungen klingt wie ein schöner Mythos. Und das ist es auch. Ein ausschließliches Abnehmen am Bauch nur mit Übungen ist nicht möglich. Aber es gibt auch gute Nachrichten.

Mit dem richtigen Training formst und festigst Du Deinen Bauch und sorgst für schöne Konturen und eine tolle Optik. Wir zeigen Dir hier wie.

Rundum abnehmen und am Bauch mit Übungen nachhelfen

Wenn Du am Bauch abnehmen möchtest, ist eine Kombination aus gesunder Ernährung und viel Bewegung ideal. Verzichte für einen flachen Bauch dabei auf blähende Lebensmittel. Zwiebeln, Lauch und Hülsenfrüchte sorgen beispielsweise schnell für einen vorgewölbten Bauch und geben Dir so ein ungutes Körpergefühl. Und stimmt erst die Ernährungskomponente, siehst Du die Übungserfolge am Bauch noch stärker. Bedenke beim Abnehmen aber, dass es sich dabei immer um ein Ganzkörperprojekt handelt. Umso besser, denkst Du? Dann los!

Übungen für einen flachen Bauch – regelmäßiges Training hilft

Auch wenn das zielgerichtete Abnehmen am Bauch mit Übungen nicht funktioniert, unterstützt Du mit Ausdauertraining und Kraftsport optimal das Abnehmen. Dein Körper bestimmt dabei selbst, an welchen Stellen er zuerst abnimmt. Aber Du entscheidest, welche Körperpartien Du durch ein spezielles Muskeltraining besonders formst. Es gibt unzählige Übungen, die Deine Bauchmuskeln trainieren. Dabei reichen meist schon wenige Minuten tägliches Training, um schnell sichtbare Erfolge zu erzielen.

Der Weg zum perfekten Bauch: anstrengend aber effektiv

Bei vielen Personal Coaches von Stars stehen die klassischen und effektiven Bicycle Crunches ganz weit oben im Kurs. Dazu legst Du Dich auf den Boden und winkelst die Beine im rechten Winkel an. Fasse mit Deinen Fingerspitzen hinter die Ohren und ziehe Deinen rechten Ellbogen zum linken Knie. Achte darauf, dass sich Deine Schulter vom Boden hebt und Du nicht an Deinem Kopf ziehst. Zeitgleich streckst Du Dein rechtes Bein möglichst nahe über dem Boden aus. Dann wiederholst Du die Übung seitenverkehrt. Wiederhole sie so oft Du es schaffst und versuche, Dich täglich etwas zu steigern. Stelle danach Deine Beine auf dem Boden ab. Hebe Deine Schultern vom Boden und fasse mit gestreckten Armen abwechselnd an die Innenseiten Deiner Knöchel. Setze zwischendurch nicht ab und sorge für eine konstante Spannung Deiner Bauchmuskeln. Als letzte Übung, die den ganzen Körper trainiert, empfehlen sich Liegestütze. Sie sind anstrengend, aber sehr wirksam.

Bildnachweis: © AntonioDiaz – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>